Startseite
  Über...
  Archiv
  Arizona: The Grand Canyon State
  Arizona State University (ASU)
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Karla named all
50 states in
3m 13s!
Click here to Play


Karla named all
50 state capitals
in 2m 59s!
Click here to Play




http://myblog.de/kohola

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fifteen: Halloween und Neues vom Campus

Hallo

So, ich schulde euch mal wieder einen etwas längeren Bericht... (vielleicht im Austausch gegen den einen oder anderen Kommentar/Gästebucheitrag? Ich freue mich immer, von euch zu hören! An dieser Stelle auch ein Danke!!! an die Leser aus NRW und evtl. Kansas (?), und ein ganz besonderes Dankeschön nach Niedersachsen und Berlin!! emotion)

Ein weiteres Highlight stand an diesem Wochenende an - Halloween!
Was man in Deutschland ja eher als aufstrebendes Event mit Gruselfaktor am 31. Oktober ansieht, ist hier ein fast einwöchiges Feiern und Trinken... die Kostüme für den weiblichen Teil der Partygesellschaften sind eher - um es nett auszudrücken - knapp. Dafür ist ideenmäßig so gut wie alles vertreten: Star Wars, Kühe, Fidel Castro, Cowboys und -girls, Feen, Monster, Maikäfer, Kürbisse, usw. Ich habe mich für ein "nettes" und "nicht zu schlampiges" Kostüm entschieden - werde aber nicht verraten, was es war. Zumindest nicht hier öffentlich. emotion

Außerdem ist es mal wieder Zeit, euch ein paar Neuigkeiten vom Campus zu berichten. Redefreiheit, "freedom of speech", wird hier nämlich gerne gesehen... oder auch nicht. Zwei Beispiele:
Erstens: Da ich in den letzten Wochen mit den Klausuren gut beschäftigt war, hat sich bei mir wieder der Drang früh aufzustehen eingeschlichen. Wie gewöhnlich war ich also gegen 7.30h am Campus, frühstückte im "Hauptgebäude" bei den "Einstein Brothers" (leckere Bagels und heiße Schokolade) und begab mich anschließend nach draußen - um eine Gruppe von Menschen zu entdecken, die großzügig Plakate auf einer Strecke von mehr als 20 Metern aufstellten. Nur aufgrund der Tatsache, dass man so etwas an unserem Campus in Deutschland nicht vorfindet, sah ich genauer hin: Die Plakate waren gegen Abtreibung. Okay, sagt man sich jetzt vielleicht, das gibt es auch in Deutschland. Falsch: Nicht in diesem Umfang! Tafelgroße Bilder zeigten abgetriebene Foeten und Körperpartien jener. (Wie gut, dass ich schon gefrühstückt hatte.) Abtreibung wurde mit häuslicher Gewalt verglichen ("Es ist doch dasselbe - Kindern Gewalt anzutun ist verboten!" ) und das gesamte Thema wurde mit dem Holocaust in Deutschland verglichen. Ich habe Fotos gemacht von dieser Art von "Installation" - zumal gegen Nachmittag andere Studenten mit Postern gegen diese Art von "Meinungsfreiheit" diskutierten... die Bilder erspare ich euch aber! Kein Kommentar.
Zweites Beispiel (keine Sorge, "harmloser" ) : Es finden sich städig, das heißt jeden Tag, Stände auf dem Campus, die für gemeinnützige Organisationen, Religionsverbände oder sonstiges werben... Auf dem Rückweg von meinem Asienkurs kam ich an einer Traube von Menschen vorbei - was an sich nichts Besonderes ist, da der Campus gegen 13h mehr als gut bevölkert ist. Trotzdem  schien es sich dieses Mal wieder um ein heißes, um nicht zu sagen kontroverses, Thema zu handeln... die Fotos stelle ich jetzt rein, damit ihr einen Eindruck bekommt, wie der Spaß aussieht. Irgendeine Gruppe warb damit, dass der Tag des Jüngstens Gerichts (Judgement Day) für alle Diebe, Homosexuellen, Lügner, und sowieso für alle Menschen, die nicht ganz sündenfrei sind (gibt's das?) ganz ganz bald kommen würden. Alles klar. Die Diskussion mit den Studenten lief zumindest, und man versuchte, den campusfremde "Extremisten" ein wenig vor Augen zu führen, dass ihre Aussagen nicht so gut ankommen in der Studentengemeinschaft.

Na ja, ich glaube, man muss etwas länger hier leben, damit diese Art von "Events" nichts Besonders mehr werden. Wie auch immer...
Aber es gibt natürlich auch Positives zu berichten: Jeden Donnerstag oder Freitag treten auf der Hauptmeile des Campuses Nachwuchsbands auf und sorgen gegen Mittag für Livemusik und ein wenig Stimmung. Außerdem gab es heute am Barbeque gegen eine kleine Gebühr, und unser Buchhändler am Campus hat nach einigen Umbauarbeiten wieder geöffnet, sodass es die Woche über diverse Events gab, z.B.: Autogrammstunden von "football legends", Wettwerbe mit tollen Preisen (iPads, iPods etc.), Signierstunde der Dozenten, die ein Buch geschrieben haben, Treffen mit den Cheerleadern und Maskottchen "Sparky", und und und... es ist immer Stimmung auf dem Campus. Und das bei so tollem Wetter. emotion
Ciao!

PS: Foto-Upload funktioniert nicht...! Falls sich irgendjemand damit auskennt, bitte helft mir. ;-)

29.10.11 07:57
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kristina aus Phonology ;) (30.10.11 08:32)
Huhu Liebes -
ich verfolg deinen Blog übrigens immer noch, aus purem Neid. Ich bin neidisch auf tolles Wetter und tolle Leute und interessante Sachen in der Uni und viel Aufregung. Hier ist - wie du vielleicht schon gehört hast - nicht viel passiert, die Uni hat immer noch keine Fenster und quillt über vor lauter Erstis. Hast du da schonmal jemandem erzählt, dass wir uns Vorlesungen im Kino antun? Per Live-Übertragung? Die lachen sich sicher schlapp.
Einen einzigen interessanten Kurs konnte ich abstauben: Medicine in American Culture since 1620. Und ob mit Medikamenten in Amerika generell anders umgegangen wird - lass mal ein paar Infos springen
Ansonsten bist du jetzt schon "so lange" weg, dass du doch bald schon wieder da sein müsstest ^^
Viele superliebe Grüße
Kristina

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung